Lorenz Zerlauth

Lorenz Zerlauth

Coachingerfahrung

Seit 2014 Coach vom Mixed Verein Chuck Bronson.

Durchführung von Ultimate Workshops an Schulen seit 2015.

Seit 2016 Coach des österreichischen U17 Burschen Nationalteams.

Ausbildung zum Frisbeeinstruktor 2016/17

Ausbildung zum Instruktor Athletik-Fitness-Koordination 2016

Derzeit in Ausbildung zum Trainer Grundkurs der BSPA Innsbruck

Motivation

Die Frisbee als Spielgerät hat mich in jungen Jahren verzaubert. Etwas Anderes zu werfen als einen Ball, mit vollkommen anderen Flugeigenschaften faszinierte mich. Umso länger man übt eine Frisbee zu werfen, umso mehr kommt man darauf, dass noch ganz viel Luft nach oben ist. Die unterschiedlichen Abwurf-punkte, Geschwindigkeiten, Möglichkeiten, machen diese Sportart so trickreich und abwechslungsreich. Sie alle zu beherrschen erfordert viel Übung und sehr viel Zeit mit Freunden, die ähnliche Ambitionen haben.

Die Möglichkeit sich seine Sportart selbst zu gestalten, ohne Einfluss von Schiedsrichtern, hat mich immer wieder fasziniert. Man kann sich bei dieser Sportart sein Spiel selbst gestalten und aktiv darin eingreifen. Es braucht keine Offiziellen die wissen, wie es gespielt werden muss, man kann es sich mit der anderen Person direkt ausmachen. Das ist eine tolle Erfahrung und gerade im Schulsportbereich auf viele andere Spiele übertragbar.

Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit sich auch in einem fortgeschrittenem Alter in ein Nationalteam zu spielen und internationale Luft zu schnuppern. Bei vielen anderen Sportarten wäre ein Einstieg mit 20 Jahren zu spät gewesen, Ultimate Frisbee hat mir diese Erfahrung ermöglicht.

Mein sportlich bester Moment:

2015 als mir nach 7 Jahren hartem Training der Sprichwörtliche Knopf aufging und ich es erstmals ins Nationalteam schaffte und bei meinem Vereinen zu einem wichtigen Spieler avancierte.

 

Mein bester Spirit-Moment:

Sowohl der Spirit Sieg bei der Mixed Staatsmeisterschaft 2014 als auch der bei der Beach Staatsmeisterschaft 2016 wird mir immer in Erinnerung bleiben. Beide male haben wir sehr hart an uns gearbeitet und wurden dafür belohnt.

 

Wie viele Turniere spiele ich ca. pro Jahr?

20

 

Welche Länder habe ich schon mit Frisbee bereist?

Deutschland, Belgien, Niederlande, Dänemark, Italien, Slowenien, Slowakei, Ungarn, Großbritannien, Tschechien

 

Welches Turnier würde ich am meisten empfehlen und warum?

Jedes Turnier ist nur so gut, wie die Menschen mit denen man Zeit verbringt. Wenn man sich in seinem Team wohl fühlt und die Menschen die darin spielen zu seinem Freundeskreis zählt, ist jedes Turnier eine Reise Wert.

Aus purer Chuck Bronson Überzeugung, muss hier jedoch noch das BUM erwähnt werde. Ein Beach Turnier zu Pfingsten im wunderschönen Berlin gleichzeitig mit dem Karneval der Kulturen. Ein tolles 3 Tages Turnier auf Sand mit viel Spaß, Freude und jeder Menge Frisbee Action.

Geburtstdatum: 22.09.1988

Geburtsort: Wien

Schule: BRG Sperlgasse

Studium: Geschichte und Bewegung und Sport auf Lehramt

Sprachen: Deutsch, Englisch

Frisbeekarriere:

2008 Einstieg in den USI-Kurs Ultimate Frisbee.

2009 Einstieg beim Mixed Verein Upsadaisy

2010 Spieler des Open Teams FWD>>

Staatsmeister Open 2012, 2013, 2014

Staatsmeisterschaft Mixed 2014 3. Platz

World Ultimate Club Championships Lecco 2014 30. Platz

Staatsmeisterschaft Open 2015 3. Platz

Europameisterschaft Mixed 2015 8. Platz

Defense - Captain vom Mixed Nationalteam Weltmeisterschaft 2016 13. Platz

Beach Staatsmeister Mixed 2016

Spirit Sieger Staatsmeisterschaft Open 2011

Spirit Sieger Staatsmeisterschaft Mixed 2014

Spirit Sieger Beach Staatsmeisterschaft Mixed 2016